XPT 35. DIE FERNE INSEL opus 25/2

Popps musikalische Leistungsschau

Der zweite Teil des Abends begann mit einer Uraufführung: „Die ferne Insel" op. 25/2 für zehn Flöten von Xaver Thoma. Mit der Interpretation waren die zehn besten Schüler Popps beschäftigt, dessen Bestreben es ist, begabte Instrumentalisten auch in die Musik des 20. Jahrhunderts einzuführen; ein kulturell wichtiger Vorsatz, denn durch solche Praxis zeigt sich nicht nur Musikalität und phantasievolle Nachgestaltung ungewohnter, oft schwieriger Musik, sondern auch die wichtige Schulung des Ensemblespiels. Xaver Thomas' polyphones Gewebe zeitgenössischer Musik bot für diesen Zweck hochgesteckte Ziele und gut gelöste Aufgaben.
Hans-Joachim Bauer
Nordbayerischer Kurier, 1.8.1984

 

 

Zurück Weiter