Inhalt Ballett Kafka

I. Teil

 

Vorspiel

 

1. Bild "Die Geburt"

Ein Zimmer vergittert, ein Kreissaal, ein Raum voller Kalte, ein Raum,
der auch privat sein kann.
Ärzte, Schwestern, Hebammen und die Familie vollziehen die Geburt.

Dunkel, schmutzig, das Kind hilflos, ein kleiner Mensch - hier zufällig -
betritt das Leben.

 

2. Bild "Das Kind"

Der Raum hat sich unmerklich verändert, behält aber seine bedrohlichen
Grenzen.
Erwachsene: Vater, Lehrer, Ärzte, Soldaten, Fabrikarbeiter, Dienstmädchen, Hauspersonal.
Die Welt der Erwachsenen: Die Schule. Das Elternhaus. Die Fabrik.

Dunkel, schmutzig, das Kind hilflos, ein kleiner Mensch - hier zufällig -
betritt das Leben.

 

3. Bild "Heranwachsen"

Der Raum ist noch immer vorhanden, er hat sich wieder etwas
unmerklich verändert, behält aber seine Enge, seine bedrohlichen Grenzen.
Die Familie: Der Vater, die Mutter, die toten Brüder, die Schwestern: Elli,
Valli und Ottla.
Dunkel, eng, schmutzig, unweigerlich bedrohend, der junge Mensch
hilflos, ein erster Fluchtweg:
schreiben, phantasieren, leben ...

 

4. Bild "Das Urteil"

1. Literarische Abteilung

 

5. Bild "Heranwachsen"

Der Vater, die Mutter, die toten Brüder, die Schwestern.
Dunkel, eng, schmutzig, unweigerlich bedrohend, der junge Mensch
hilflos ...

 

II. Teil

 

6. Bild "Studieren"

Der Raum hat sich nicht viel verändert, er behält seine Enge, fast ein
Gefängnis, seine bedrohlichen Grenzen haben sich nicht geweitet.
Studieren - sterben.

Der Vater, die Professoren, die Freunde, die Frauen: „Coitus als
Bestrafung des Glücks".
Schreiben - leben.
Wieder ein Fluchtweg: schreiben, phantasieren, leben ...

 

7. Bild "Der Heizer"

2. Literarische Abteilung

 

8. Bild "Studieren"

Die Prüfung, das jüngste Gericht - der Vater
Das Sanatorium - Liebe zu einer älteren Frau.

Die Schwester Ottla.

 

9. Bild "Der Jude"

Der Raum ist nicht viel verändert, Wege führen scheinbar aus ihm heraus, lenken aber wieder zurück.
Als Jude geboren, der Vater, jiddisches Theater
1. Weltkrieg - möchte an die Front, "dauerndes sterben - sich fallen lassen"
Leben im Schreiben

 

10. Bild "Bericht für eine Akademie"

3. Literarische Abteilung

 

11. Bild "Familie"

"dauerndes sterben - sich fallen lassen"

 

12. Bild "Die Verlobung"

Verlobung - gefangen - vorgeführt, vor den Richter und abgeurteilt.

(Felice Bauer, Grete Bloch, Max Brod)

 

13. Bild "Der Prozess"

4. Literarische Abteilung

 

PAUSE

 

III. Teil

 

14. Bild "Prag"

im Bordell (Vater) - Liebe
Flüchtlinge - die Ostjuden

 

15. Bild "Die Verwandlung"

5. Literarische Abteilung

 

16. Bild "Prag"

Berufliche Erfolge
Der Lachanfall

 

17. Bild "Die Krankheit"

Blutsturz - Tuberkulose/ Befreiung - Opfer.
Der gute und der schlechte Kämpfer in mir
Romantische Begegnung im Sanatorium
(Julie Wohryzek)

 

18. Bild "In der Strafkolonie"

6. Literarische Abteilung

 

19. Bild "Die Krankheit"

Liebe
Selma Khon, Felice Bauer, Dora Diamant, Margarete Kirchner, Grete
Bloch, Julie Wohryzek, Milena Jesenska, Tile Rössler, u.a.

 

IV. Teil

 

20. Bild "... Damit ich Mut bekomme"

Lärmempfindlichkeit

 

21. Bild "Töten Sie mich,

Halluzinationen: sonst sind Sie ein Mörder"
Das 3. Reich kommt an die Macht
Alle drei Kafka-Schwestern sterben in Theresienstadt
Andere Familienmitglieder und Freunde kommen in KZ's um
Max Brod rettet Kafkas Werke

 

Diese Vorlage

des Inhalts von Lothar Höfgen galt für den Komponisten und den Bühnenbildner als Konzeptionsgrundlage.

Die gesamte Partitur umfasst 24 Bilder.
Bei der Uraufführung wurden 21 Bilder umgesetzt.

 

zum Seitenanfang

 

Zurück