xpt 121 - 130

PAINTINGS PIA M.

  XPT 121    Kompositionszeit 1999/2000     Violoncello solo   11'  
  Aufführungen       UA 5. Mai 2002
Galerie 22, Reutlingen

Michael Groß - Violoncello  
Werkkommentar
 
 

 

Weihnachten für Orchester

XPT 122   Kompositionszeit August/September 2000  Unter Verwendung des Orgelstückes op. 145/3 Weihnacht von Max Reger  Orchester 
Aufführungen       UA 20. Dezember 2000
Münster in Bad Mergentheim

DOG - Orchester Bad Mergentheim
Axel Bähr - Dirigent
 
 

 

Auf der Suche....

XPT 123  Kompositionszeit Oktober/November 2000
 
Skizze für Violoncello und Klavier

 
'  
Aufführungen   Noten ansehen/bestellen   UA Jugend Musiziert 2001
Januar/Februar 2001

Cornelius Goldbeck - Violoncello
Ulrike Goldbeck - Klavier  
 

 

IN MEMORIAM H. K.

  XPT 124    komponiert am 7. Dezember 2000    Violoncello solo  3'  

 

Ausblicke I-III

XPT 125  2001  Komponiert für das Deutsche Saxophonquartett  Musik für 4 Saxophone   18'  
Aufführungen       UA 18. Juli 2004 Hochschule Basel

Saxophonquartett mit
Arndt Bay - Saxophon
 
 

 

MELODIE & CAPRICCIO

XPT 126   komponiert im Februar 2002  für Flöte solo   ca 6'  
Aufführungen     UA 9. Mai 2003 Feuchtwangen
Kreuzgangfestspiele Schloss Thürnhofen

Bernhard Beck - Flöte  
 

 

EIN LANGES WARTEN

XPT 127  Komponiert 2001    Kontrabass solo   12'  
Aufführungen     UA April 2002
Staatstheater Stuttgart

Burkhard Mager - Kontrabass  
   

 

LEICHTE DUETTE

XPT 129  (Kompositionsbeginn September 2001)
geplant sind 40 Duette 
2 Violinen
 
2' 
Aufführungen     UA Nr.1 – Nr.4
Am 14 Juli 2002, Asperg
Roland Heuer - Violine
Ikuko Nishida-Heuer - Violine  
 

 

STREICHSEXTETT opus 130

XPT 130  Oktober 2002 bis 19. Mai 2003  I Introduktion
II Scherzo Tenebroso
III Adagio
IV Finale “Enigma” 
2 Violinen
2 Violen
2 Violoncelli
 
30'  
Aufführungen     UA
14. Juni 2003, Asperg
15. Juni 2003, Bad Mergentheim
 
Asperger Kammersolisten:
Roland Heuer - Violine und Ikuko Nishida-Heuer - Violine
Friederike Baltin - Viola und Axel Breuch - Viola
Jan Pas - Violoncello und Joachim Hess - Violoncello  
Xpt's Kommentar  

 

Zurück